Schule Furtweg Hamburg

Mensa
 
 
PROJEKT
Die Grundschule Furtweg wird durch den Neubau einer Mensa erweitert. Der Mensa-Platz bildet das neue Herzstück der Schule.
Er ist der Ort für alle schulischen Aktivitäten. Auf dem Hof werden die Asphaltflächen saniert und mit Lauf- und Hüpfspielen versehen.
 
Laufband-dunkler
 
Nördlich des Altbaus erhält die Schule einen Naturspielbereich. Zur kurzfristigen Aufnahme des Regenwassers wird eine Mulde angelegt,
die mit Stegen überquert werden kann. Dieser Teil des Schulhofes bietet den in der Schulbeteiligung geforderten Ruhebereich.
 
Steg
 
 
Das Aktivband entlang einer Baumreihe verbindet die dezentral liegenden Spielbereiche auf dem Schulgelände.
Über Kleinspielgeräte können die Kinder in den Pausen Balancieren, Hüpfen und Toben.
 
 
Stelen
 
Mit Bezug auf die außergewöhnliche, denkmalgeschützte Fassade des rotgeklinkerten Altbaus mit blauen Fugen (von 1904) wurde für die Schule
ein Farbkonzept entwickelt. Als Leitsystem für die Orientierung auf dem Gelände werden farbige Stelen aufgestellt.
 
 
Realisierung: 2O14
Leistungsphasen: Lph 1-9
Ort: Hamburg – Eidelstedt